Zucchininudeln mit frischer Tomatensauce aus dem Ofen

Zucchininudeln mit frischer Tomatensauce aus dem Ofen

Letztes Jahr habe ich zu meinem Geburtstag einen Spiralschneider – auch „Spiralizer“ genannt – geschenkt bekommen und er ist einfach grandios! Damit lassen sich zum Beispiel Karotten, Süßkartoffeln oder Rote Bete in Spiralen schneiden. Gut, das an sich klingt vielleicht erst einmal nicht grandios. Was allerdings wirklich überzeugend ist, sind in Spiralen geschnittene Zucchini. Warum? Weil sie von der Konsistenz her und auch vom Geschmack relativ nah an Nudeln, und in diesem besonderen Fall, an Spaghetti, heran kommen und sie somit einfach ersetzen können.

Gerade wenn man darauf achtet, weniger stark verarbeitete Produkte zu konsumieren (und Weizen ist ein sehr stark verarbeitetes Produkt) und mehr auf naturbelassene, nährstoffreiche Nahrungsmittel zurück zu greifen, sind Zucchininudeln, manchmal auch Zucchetti oder Zoodles genannt, eine tolle Alternative.  Außerdem sind sie leichter und liegen nicht so schwer im Magen, wie das so manch eine Pastaportion gerne einmal tut. Auch, dass sie glutenfrei, basisch, kalorienärmer und viel weniger Kohlenhydrate enthalten, dürfte den ein oder anderen interessieren.

Aber genug Lob, das Wichtigste ist doch immer noch, dass es schmeckt, und hier spielt natürlich auch die Sauce eine wichtige Rolle! Ich habe mich an dieser Stelle für eine sommerlich leichte Tomatensauce aus frisch geernteten Tomaten vom Wochenmarkt entschieden, die im Ofen zubereitet wird.

Zucchini_Nudeln_Tomatensauce_top

Zucchininudeln mit frisch geernteten Tomaten, Rucola und Feta (2 Portionen)

Zutaten

4 Zucchinis
2 Handvoll Petersilienblätter oder Rucola
4 EL Fetakäse (grob zerbröselt) oder 1/2 Kugel Büffelmozzarella grob in Stücke geschnitten

Sauce:
2 große Handvoll frische Kirschtomaten vom Markt (ca. 15 Stück)
10 grüne Oliven (ohne Stein)
4 Schalotten
1 Knoblauchzehe
1 EL frische Thymianblätter
1 Prise Chiliflocken
Saft ½ Zitrone
1 TL Honig
2 EL Olivenöl
Meersalz & Pfeffer

Die verwendeten Zutaten haben bestenfalls Bio-Qualität.

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die Schalotten und den Knoblauch schälen. Die Schalotte in Würfel schneiden und den Knoblauch reiben oder sehr klein schneiden. Die Tomaten waschen und halbieren. Die Oliven ebenso längs halbieren.

Alle Zutaten für die Sauce in eine ofenfeste Form geben und gründlich miteinander vermengen. Die Tomatensauce 20-25 Minuten im Ofen garen lassen.

In der Zwischenzeit, die Zucchini waschen, die Enden entfernen und mit einem Spiralschneider in Spaghettiform schneiden. Je nachdem, was verwendet wird, den Rucola oder die Petersilie waschen sowie den Feta oder Büffelmozzarella bereit stellen.

Die Sauce aus dem Ofen nehmen, die Zucchininudeln sowie Rucola oder Petersilie mit in die Form geben und gründlich in der Sauce wenden. Die Pasta auf zwei Teller verteilen und den Käse darüber verteilen.

About the Author

Leave a Reply