Wenn es draußen kalt ist: Karotten-Ingwer-Suppe mit Basilikum

Wenn es draußen kalt ist: Karotten-Ingwer-Suppe mit Basilikum

Endlich wird es wieder kälter und ungemütlicher draußen! Jetzt verstehe mich bitte nicht falsch, auch ich liebe den Sommer, Sonne und Sonnenschein, warme Temperaturen und kurze Kleider. Aber da ich ein Herbstkind bin (in einer Woche habe ich Geburtstag :)), habe ich einfach eine ganz besondere Affinität zu goldenen Blättern, kühlen Tagen, die man im Warmen genießen kann, Kamin und Kerzen, dicker und kuscheliger Kleidung, heißen Getränken und vor allem zu Essen, das einen von innen heraus richtig schön erwärmt.

Und welches Gericht könnte das besser als eine Suppe?!

Karotten-Ingwer-Suppe mit Basilikum (2 Portionen)

Was kommt rein?

5 große Karotten (ca. 500 g)
1 mittelgroße Kartoffel
1 Zwiebel
1 EL Kokosfett
ca. 5-10 g frischer Ingwer
400 ml Kokosmilch
200-300 ml Wasser
1-2 TL Gemüsebrühe (Pulver) (ohne Hefe)
Saft einer Orange
Salz & Pfeffer
1 Handvoll Basilikumblätter

Bestenfalls haben die verwendeten Zutaten Bio-Qualität.

Was ist zu tun?

Karotten und die Kartoffel grob zerkleinern, Zwiebel und Ingwer kleinschneiden. Das Kokosfett in einem mittelgroßen Topf erhitzen und die Zwiebel darin andünsten, bis sie glasig ist. Dann Karotten und Kartoffelstücke hinzugeben und für ein paar Minuten ebenso andünsten. Dann Ingwer und 1 TL Gemüsebrühenpulver hinzugeben und mit der Kokosmilch sowie 100 ml Wasser ablöschen. Die Suppe für ca. 15 – 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Karotten weich sind.

Die Suppe mit einem Pürierstab oder in einem Mixer pürieren. Je nach Konsistenz noch etwa 100 bis 200 ml Wasser hinzugeben. Zuletzt mit Kurkuma, Orangensaft sowie Salz und Pfeffer  und je nach Geschmack etwas zusätzlichem Ingwer abschmecken.

Das Basilikum waschen und in Streifen schneiden. Die Suppe auf zwei Schüsseln verteilen und das Basilikum oben drauf setzen.

About the Author

Leave a Reply