Grüne Gemüsenudeln mit Basilikumpesto

Grüne Gemüsenudeln mit Basilikumpesto

Ich mag Zucchetti (in Spaghettiform geschnittene Zucchini). Sie sind leicht, erfrischend und passen aufgrund ihres neutralen Geschmacks zu jeder Pasta-Sauce. Allerdings ist mir irgendwann aufgefallen, dass sie mich nicht gerade nachhaltig sättigen. Daher mache ich meine Pasta-Gerichte mittlerweile aus einer Kombination von Zucchetti und regulären Spaghetti (meist aus Dinkel-Vollkorn). So esse ich mit jedem Nudelgericht weiterhin meine Portion Gemüse, werde damit aber auch länger satt.

Weil momentan noch Spargelsaison ist, habe ich dieses Nudelrezept außerdem mit “Spargel-Tagliatelle” verfeinert. Hierfür habe ich grünen Spargel in sehr dünne Streifen geschnitten. Die Gemüsenudeln gebe ich dann einfach für die letzten 3 Minuten Garzeit der jeweiligen Pasta mit ins Wasser.

Und hier ist das Rezept für grüne Gemüsenudeln mit Basilikumpesto:

Grüne Gemüsenudeln mit Basilikumpesto

Zutaten (2 Personen)

Gemüsenudeln:

  • 120 g Dinkel-Spaghetti (oder je nach Hunger auch mehr)
  • 1 große Zucchini (ca. 300 g)
  • 250 g grüner Spargel (wenn gerade keine Spargelsaison ist, dann einfach eine 2. Zucchini)
  • 1 Avocado
  • 10 Kirschtomaten
  • 1/2 Büffelmozzarella (alternativ: 2-3 EL Parmesan)

Pesto:

  • 1 Topf Basilikum (ca. 30-40 g Basilikumblätter)
  • 20 g Pinienkerne (alternativ: Sonnenblumenkerne oder Mandeln)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 60 ml Olivenöl (extra virgine)
  • 15 g Parmesan, fein gerieben
  • 2 EL Zitronensaft
  • Meersalz

Zubereitung

  1. Für das Pesto, Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Basilikumblätter abzupfen, waschen und trocken tupfen. Knoblauch schälen und klein schneiden. Basilikum, Knoblauch und etwas Meersalz in ein hohes Gefäß geben und mit einem Pürierstab fein zerkleinern (alternativ kannst Du auch einen Blitzhacker nutzen). Pinienkerne dazu geben und grob zerkleinern. Zum Schluss, Parmesan und Zitronensaft mit einem Löffel untermischen. Ggf. nochmals mit Salz abschmecken. Tipp: Wenn die Konsistenz des Pestos zu fest/dickflüssig ist, gebe am Schluss etwas Nudelwasser dazu.
  2. Für die Nudeln, Wasser aufsetzen. Zucchini und Spargel waschen. Zucchini mit einem Spiralschneider in Spaghetti-Form schneiden. (Solltest Du keinen Spiralschneider haben, kannst Du sie auch mit einem Hobel der Läneg nach in “Tagliatelle” schneiden.) Das holzige Ende vom Spargel entfernen und ggf. das untere Drittel schälen. Spargel mit einem Hobel oder einem Messer der Länge nach in “Tagliatelle” schneiden. Nudelwasser salzen und die Dinkel-Spaghetti gemäß Packungsanleitung garen. 3 Minuten vor Ende der Garzeit die Zuchetti und Spargel-Tagliatelle dazu geben.
  3. In der Zwischenzeit, Tomaten waschen, halbieren und Stielansatz entfernen. Avocado schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Mozzarella in kleine Stücke zupfen.
  4. Gemüsenudeln mit Tomaten und Avocado in eine Pfanne geben und ca. 2-3 Minuten erwärmen. Zum Schluss Basilikumpesto unterrühren und alles gründlich vermengen.
  5. Gemüsenudeln auf zwei Teller verteilen und die Mozzarellastücke darauf verteilen.

Und Du?

Gefällt Dir das Rezept? Hast Du schon einmal Zucchetti gemacht? Ich freue mich, von Dir zu hören! Einfach runter scrollen und “Leave a reply …”

About the Author

Leave a Reply