Rote Bete Quiche mit Feta & Walnüssen

Rote Bete Quiche mit Feta & Walnüssen

Quiche zählt zu diesen Rezepten, die Du ganz wunderbar nach Jahreszeit und Belieben formen kannst. Im Sommer eher frisch und leicht und im Winter ruhig etwas erdiger und deftiger. Der Boden und die Füllung bleiben jedoch gleich und das macht Quiche für mich als Rezept so besonders, denn wenn Du die Grundlagen einmal beherrschst, ist die Zubereitung ganz einfach und Du kannst Deine Quiche je nach Saison und Geschmack variieren. Probiere es zum Beispiel mit diesem leckeren Rezept für Rote Bete Quiche mit Feta, Walnüssen und Thymian.

Wenn Du alleine wohnst und Bedenken hast, das Ganze sei viel zu viel Aufwand für eine Person, dann möchte ich das Gegenteil behaupten: Das unten stehende Rezept ist für ca. 4 Portionen. Die 2. Portion kannst Du Dir also schon einmal für den nächsten Tag im Kühlschrank aufbewahren und zum Mittag- oder Abendessen warm oder kalt genießen. Und die übrigen beiden Viertel kannst Du wunderbar einzeln einfrieren und hast gleich nochmal 2 leckere Mahlzeiten.

Rezept für Rote Bete Quiche mit Feta & Walnüssen

Zutaten (ca. 4-6 Portionen)

Boden:
250 g Dinkelmehl (Vollkorn)
125 g Butter (kalt)
1 Ei
1 TL Salz (gestrichen)
2 EL kaltes Wasser

Füllung Basis:
200 ml Kokosmilch
2 Eier
Salz, Pfeffer

Füllung Variation:
2 Rote Bete Knollen (ca. 300-400 g)
1 rote Zwiebel
1 TL Apfelessig
1 TL Honig
1 EL Kokosfett
4-5 Thymianzweige, Blätter abgezupft
100 g Feta

Bestenfalls haben die verwendeten Zutaten Bio-Qualität.

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 190 °C vorheizen. Für den Boden, Dinkelmehl und Salz in eine Schüssel geben. Die Butter in Stücke schneiden, mit in die Schüssel geben und alles mit den Händen verkneten, bis die Butterstückchen aufgelöst sind. Dann das Ei und das Wasser hinzugeben und gründlich kneten, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Sollte dieser zu bröckelig sein, noch etwas Wasser hinzu geben. Aus dem Teig eine Ziegelform formen, in Klarsichtfolie wickeln und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  2. In der Zwischenzeit, für die Variation der Füllung, die Zwiebel schälen und klein schneiden. Die Rote Bete ebenso schälen und raspeln. Das Kokosfett in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln hineingeben und kurz andünsten. Die Rote Bete, den Essig, den Honig sowie die Hälfte der Thymianblätter dazugeben und alles für ca. 5 Minuten dünsten. Dann die Pfanne beiseite stellen.
  3. Für die Basis-Füllung, Kokosmilch, Eier, etwas Salz und Pfeffer mit einem Schneebesen verquirlen.
  4. Den Teig auf einer bemehlten Fläche oder zwischen zwei Klarsichtfolien dünn ausrollen. Eine Form (Auflauf-, Spring- oder Tarteform) mit etwas Butter einfetten, den Teig vorsichtig hinein heben, andrücken und überstehende Ränder entfernen. Den Teig mehrfach mit einer Gabel einstechen und im Ofen für 10 Minuten vorbacken.
  5. Form mit Teig aus dem Backofen nehmen, die Rote-Bete-Füllung auf dem Boden verteilen und und die Basis-Füllung gleichmäßig darüber geben. Den Fetakäse grob zerbröseln und mit den restlichen Thymianblättern über der Quiche verteilen. Die Rote Bete Quiche im Backofen für ca. 25 bis 30 Minuten backen, bis der Feta und die Füllung goldbraun zu werden beginnen.

Übrigens: Passend zur Quiche eignet sich zum Beispiel ein Salat. Im Winter zum Beispiel Feldsalat oder Postelein, mit Orangen- oder Apfelschnitzen, gerösteten Kürbiskernen und einem Kürbiskerndressing.

About the Author

Leave a Reply