Gesunde Weihnachtsbäckerei: Lebkuchen-Kugeln

Gesunde Weihnachtsbäckerei: Lebkuchen-Kugeln

Der 1. Advent steht vor der Tür und damit beginnt traditionell auch die Zeit des Schlemmens und der Völlerei: Vom Weihenachtsmarktbesuch mit Glühwein und Crêpe oder ausgedehnte Adventswochenenden mit Plätzchenbacken und Punsch, über das tägliche Stück Schokolade aus dem Adventskalender oder auch den Lebkuchen, Spekulatius, Baumkuchen, Zimtsternen und so weiter, die einen aus jeder Ecke anzulachen scheinen. Das soll nun sicherlich keine Kritik werden, denn auch ich als Ernährungsberaterin finde diese Zeit herrliche und sage zu einem lieblich blickenden Schokonikolaus, der sich in meinen Schuh verirrt, sicher nicht Nein. Schlemmen und Genießen gehört eben genauso zur Weihnachtszeit, wie die Kugeln zum Weihnachtsbaum.

Dennoch habe ich mir überlegt, dass ich doch wenigstens mein selbst zubereitetes Weihnachtsgebäck gesünder gestalten kann, wenn ich schon auf dem Weihnachtsmarkt, den Weihnachtsfeiern und Adventsumtrunken alle Augen zu drücke. Und so habe ich meine bewährten Energiesnacks, die ich unterm Jahr anstelle von Schokoriegel oder überzuckerten Müsliriegel esse, einfach auf weihnachtlich getrimmt. Dabei sind drei Rezepte für gesunde Weihnachtsleckereien heraus gekommen, die ich Dir natürlich nicht vorenthalten möchte! Los geht es mit rohen Lebkuchen-Kugeln, die ohne Zucker oder Mehl auskommen, vegan sind und mit rein naturbelassenen Zutaten auskommen.

Gesunde Weihnachtsrezepte I:

Rohe Lebkuchen-Kugeln (ca. 25 – 30 Stück)

Was kommt rein?

100 g gemahlene Haselnüsse
50 g gemahlene Mandeln
10 Datteln (Medjool)
1 TL Lebkuchengewürz
2 TL rohes Kakaopulver
¼ TL Salz
2 EL Wasser
1-2 TL Kakaopulver als Ummantelung

Bestenfalls haben die verwendeten Zutaten Bio-Qualität.

Was ist zu tun?

Die Datteln entkernen, grob zerkleinern und mit den anderen Zutaten im Mixer zu einer homogenen Masse pürieren. Alternativ kann auch ein Pürierstab verwendet werden oder aber mit einem Rührgerät gearbeitet werden. Wird ein Rührgerät verwendet, zunächst die Datteln mit dem Wasser und dem Knethaken gründlich verrühren, dann erst die anderen Zutaten untermengen.

Aus der Masse 25 bis 30 Kugeln formen. 1-2 TL Kakaopulver auf einen Teller geben und die Kugeln darin wenden und mit den Fingern gleichmäßig und hauchzart ummanteln.

Die Kugeln für ca. 20 Minuten in den Tiefkühler stellen. Danach sind sie im Kühlschrank mindestens eine Woche haltbar.

Aus der Reihe “Gesunde Weihnachtsrezepte”:

Mandel-Orangen-Konfekt (zucker-, laktose- & glutenfrei)

About the Author

Leave a Reply