Budwig Woche: Quark-Leinöl-Creme, Omega-3-Fettsäuren & mehr!

Budwig Woche: Quark-Leinöl-Creme, Omega-3-Fettsäuren & mehr!

Ich esse schon seit Jahren regelmäßig Quark-Leinöl-Creme nach Dr. Johanna Budwig zum Frühstück. Umso mehr habe ich mich über die Anfrage von Dr. Johanna Budwig gefreut, ob ich Lust hätte bei der Budwig Woche mitzumachen. Seit 5 Tagen ernähre ich mich nun nach der Öl-Eiweiß-Kost nach Dr. Budwig mit vielen gesunden Fetten und vor allem viel Omega-3-haltigem Leinöl – der Kern dieser Ernährungsweise. Ich muss sagen, mir geht es nach anfänglichen Schwierigkeiten – aufgrund des Kaffeeverzichts … :) -, nun sehr gut damit!

Die Budwig Woche: Öl-Eiweiß-Ernährung

Zunächst, möchte ich Dir die Budwig-Ernährung genauer erklären: Für Dr. Johanna Budwig (1908-2003) war das Wohlbefinden des Menschen maßgeblich von der Ernährung abhängig. Die Naturwissenschaftlerin, Fettforscherin, Ernährungspionierien und Heilpraktikerin verschrieb sich dabei insbesondere dem Leinöl und den darin enthaltenen mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren. Um diese lebenswichtigen Fettsäuren herum, entwickelte Dr. Budwig ihre Öl-Eiweiß-Kost. Die Budwig-Ernährung basiert auf naturbelassenen Lebensmitteln, die ihn mit allen wichtigen Nährstoffen – Vitamine, Mineralstoffen, Spurenelementen, Sekundäre Pflanzenstoffe, Enzyme, usw. – versorgen, vor allem:

  • Obst, Gemüse, Salat, Rohkost
  • Frische Sprossen, Keimlinge
  • Leinöl und andere hochwertige, kaltgepresste Pflanzenöle
  • Frische Kuhmilch (keineH-Milch), Schaf- und Ziegenmilch, Quark – hierin enthalten sind schwefelhaltige Aminosäuren (Eiweißbausteine), die die Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren begünstigen und sie noch besser verträglich machen
  • Hirse, Buchweizen, Dinkel, Grünkern, Vollkornreis, Vollkornnudeln, Vollkornbrot ohne Zusätze
  • Kräuter und Gewürze
  • Honig in geringen Mengen zum Süßen
  • Nüsse (nicht geröstet)
  • Frisch gepresste Säfte, Kräutertee, grüner Tee

In geringen Mengen:

  • Wildfleisch & -geflügel
  • Weine aus biologischem Anbau
  • Champagner – “wann immer es etwas mit Champagner zu feiern gibt” (mein Lieblingssatz! :))

Möglichst vermieden werden sollten belastende Stoffe, die den Zellstoffwechsel und die Zellatmung blockieren, vor allem gehärtete Fette, tierische Fette aus konventioneller Haltung, Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker usw.

Dr. Budwig erkannte, dass bei schweren Krankheiten häufig ein extremer Mangel an bestimmten Fettsäuren, wie Omega-3, vorherrschte, weswegen Sie Ihren Patienten die Öl-Eiweiß-Kost ans Herz legte. Allerdings ist dies heutzutage nicht nur bei Krankheiten der Fall … Tatsächlich haben die meisten Menschen heutzutage aufgrund einer unausgewogenen Ernährungsweise und anderen Faktoren, wie Krankheiten oder auch Stress, einen Mangel an Omega-3-Fettsäuren.

Warum sind Omega-3-Fettsäuren so wichtig?

Omega-3-Fettsäuren sind essenzielle Fettsäuren, was bedeutet, das unser Körper sie nicht selbst herstellen kann und sie daher über die Nahrung aufgenommen werden müssen.

Heutzutage nehmen viele Menschen jedoch zu wenig Omega 3 zu sich. Dabei sind die Fettsäuren für unsere Gesundheit unglaublich wichtig. Sie sind ein Bestandteil unserer Zellen, wirken entzündungshemmend, sind wichtig für die Durchblutung, unser Herz, Gehirn und die Nerven. Gerade bei Stress sind sie daher unerlässlich.


Die Budwig Woche: 3 leckere Mahlzeiten pro Tag

Also, eine Woche lang ernähre ich mich nun nach der sehr ausgewogenen, nährstoffreichen und vegetarischen Öl-Eiweiß-Kost. Auf Genussmittel, wie Kaffee, Haushaltszucker und Alkohol wird verzichtet und außerdem achte ich darauf viel zu trinken, nicht zu spät zu Abend zu essen und viel zu schlafen.

Die Woche wurde mit einem Überleitungstag gestartet, den ich leider auf einen Montag legen musste, da ich den empfohlenen Sonntag noch auf Reisen war. Nun weiß ich allerdings auch, warum der Sonntag empfohlen wurde, denn der 1. Tag ohne Kaffee und nur bestehenden aus Säften und Tomatensuppe sowie geschroteten Leinsamen war für einen Arbeitstag nicht gerade dienlich … ;) (Mein Tipp: Egal welche Kur oder welches Detoxprogramm – es sollte immer am Wochenende begonnen werden!)

Nun gut, auch das habe ich überstanden und am nächsten Tag ging es zum Glück mit leckeren Rezepten und Produkten von Dr. Johanna Budwig los. Drei Mal täglich eine Hauptmahlzeit – meistens mit Leinöl – und dazwischen leckere Snacks, mit denen ich super durch den Tag komme. Mein Highlight: Die Budwig-Creme mit Leinöl und Linufit Energiemix aus Leinsamen, Granatapfel und Aronia jeden Morgen zum Frühstück.

Und hier meine Lieblingsrezepte aus der Budwig Woche:

Budwig Creme mit Sanddorn und Apfel

Zutaten

  • 1-2 EL Dr. Budwig Omega-3 Öl
  • 2 EL frische Vollmilch – ich habe Hafermilch verwendet
  • 125-150 g Magerquark
  • 1-2 TL Honig
  • 2 EL Dr. Budwig Linufit Energiemix
  • 1 kleiner Apfel
  • Saft einer Orange
  • 1 EL Sanddornsaft (ungesüßt) (optional)
  • 1 EL gehackte Haselnüsse

Zubereitung

  1. Zuerst den Dr. Budwig Linufit Energiemix in ein Gefäß füllen. Den Apfel waschen, entkernen und mit Schale reiben und auf den Dr. Budwig Linufit Energiemix geben.
  2. Die Orange pressen und den Saft über Apfel und Energiemix geben.
  3. Eine Budwig Creme aus Quark, Milch, ungesüßten Sanddornsaft und Dr. Budwig Omega-3 Öl zubereiten, nach Belieben mit Honig süßen. Abschließend die Budwig Creme in das Gefäß schichten. Das Ganze nun mit den gehackten Haselnüssen garnieren.

Rote-Bete-Linsen-Salat

Zutaten

  • 1 EL Dr. Budwig Omega-3 Öl
  • 1 mittelgroße Knolle Rote Bete
  • 1/2 Apfel
  • 60 g gegarte Belugalinsen
  • 1/2 TL Frühlingszwiebeln
  • 1 TL frischer Zitronensaft
  • etwas Salz & Pfeffer
  • Ich habe das ganze noch mit etwas Basilikum verfeinert

 Zubereitung

  1. 1. Die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden und unter die abgekühlten Linsen geben.
  2. Rote Bete und Apfel gründlich waschen (ggf. schälen) und grob raspeln.
  3. Alles zu den Linsen geben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Nun das Dr. Budwig Omega-3 Öl unter den Salat rühren und mit Zitrone abschmecken.
  5. Tipp: Am besten eignen sich Beluga- oder Berglinsen für Salate, da diese eine eher feste Konsistenz und einen kräftigen Geschmack haben.

Pastinakensuppe mit Apfel & Curry

Zutaten

  • 2 TL Dr. Budwig Oleolux
  • 300 g Pastinaken
  • 2 mittelgroße Äpfel
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 TL Currypulver
  • 1 MSP Koriander
  • 1 MSP Cumin
  • 1 MSP Kardamom
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Koriandergrün, gehackt
  • 1 TL natives Kokosöl
  • etwas Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Pastinaken putzen und würfeln. Die Zwiebel abziehen, fein würfeln und zusammen mit den Pastinaken und den Äpfeln in Kokosöl in einem Topf anschwitzen. Die Gewürze und den zerdrückten Knoblauch hinzugeben und kurz unter ständigem Rühren anrösten.
  2. Nun alles mit der Gemüsebrühe ablöschen, umrühren und zugedeckt auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Pastinaken weich sind. Alles mit einem Mixstab pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Die Suppe vom Herd nehmen und das Dr. Budwig Oleolux in der Suppe schmelzen lassen und so lange rühren, bis sich das Dr. Budwig Oleolux aufgelöst hat. Die Suppe mit Koriandergrün bestreuen, sofort servieren und genießen.
  4. Tipp: Durch Zugabe von 50 ml Hafersahne wird die Suppe noch sämiger und gehaltvoller!

Mein Fazit zur Budwig Woche

Aus meiner Sicht ist die Budwig Woche ideal für jeden, der den Einstieg in eine gesündere Ernährungsweise sucht. Gleichzeitig ist die Öl-Eiweiß-Kost natürlich gerade bei einem Mangel an Omega-3-Fettsäuren genau die richtige Ernährungsweise, um die Depots wieder aufzufüllen und von den gesundheitsfördernden Wirkweisen von gesunden Fetten, wie Leinöl, zu profitieren. Ich persönlich hatte im Laufe der Woche das Gefühl, dass ich insgesamt fitter wurde und weniger müde war.

Die Firma Dr. Johanna Budwig legt dabei einen ganz großen Wert auf die besonders schonende Herstellung des Leinöls und der anderen Leinsamenprodukte, die den Vorgaben von Dr. Johanna Budwig selbst entsprechen. Ich persönlich verwende das Öl bereits seit einigen Jahren und bin sehr zufrieden damit. Und hier gibt es dir Produkte zu kaufen:


Nun wünsche ich Dir viel Spaß beim Ausprobieren!

About the Author

Leave a Reply