30 Tage ohne Zucker – Ein Selbsttest

30 Tage ohne Zucker – Ein Selbsttest

“Aber Du bist doch Ernährungsberaterin, darfst Du das überhaupt essen?” Worum es bei dieser Frage geht? Schokolade, Eiscreme, Käsekuchen – meine persönlichen Lieblingsschwächen. Ja, ich bin Ernährungsberaterin und Gesundheitscoach, aber in erster Linie bin ich Mensch und auch meinen Klienten sage ich: Grundsätzlich ist alles erlaubt, es ist nur eine Frage der Menge und der Einstellung dazu.

Und natürlich übertreibe ich es nicht mit dem Zuckerhaltigen, dafür weiß ich einfach zu viel über die Droge in Weiß, dem Industriezucker, von dem so viele Menschen abhängig sind, ohne es überhaupt zu wissen. Zu wissen, dass beim Raffinieren von unserem Standardzucker, den es in jedem Supermarkt zu Kaufen gibt und der sich in den meisten gängigen Schokoriegeln, süßen Snacks und verführerischen Desserts wider findet, unzählige Chemikalien, Klär-, Bleich- und Reinigungsmittel verwendet werden, sollte eigentlich schon ausreichen, um ihn aus dem Ernährungsplan zu streichen. Und genau deswegen habe ich trotz Beginn meiner geliebten Eiscremesaison beschlossen, mich für mindestens 30 Tage komplett von raffiniertem Zucker abzuwenden: Start: 01. Juni 2015.

Wie es mir damit geht, ob ich Veränderungen bemerke und welches die besten alternativen Süßungsmittel sind, werde ich hier auf meinem Blog teilen.

 

About the Author

Leave a Reply